Volkswagen ID.3 Owners & Service Manuals
english english english english

Volkswagen ID.3: Systemgrenzen von ACC

Grenzen der Sensorik

ACC erkennt Fahrsituationen mithilfe der Radar- und Ultraschallsensoren in der Fahrzeugfront sowie der Kamera hinter der Frontscheibe. Die Reichweite des Radarsensors beträgt bis zu etwa 160 m (etwa 520 ft).

WARNUNG

Wenn Sie ACC in Fahrsituationen außerhalb der Systemgrenzen verwenden, können Unfälle und schwere Verletzungen sowie Verstöße gegen gesetzliche Bestimmungen die Folge sein.

  • Beachten Sie die Grenzen der Sensorik (→ Sensorik) und brechen Sie die Regelung in den genannten Situationen ab.

Nicht erkennbare Objekte

ACC erkennt ausschließlich Fahrzeuge, die sich in die gleiche Richtung bewegen oder stehen. Nicht erkannt werden:

  • Personen.
  • Tiere.
  • Querende oder entgegenkommende Fahrzeuge.
  • Sonstige, sich nicht bewegende Hindernisse.

Stehende Fahrzeuge

Volkswagen ID.3 Abb. 1 Stehendes Fahrzeug.
Abb. 1 Stehendes Fahrzeug.

ACC reagiert bis etwa 60 km/h (etwa 37 mph) eingeschränkt auf stehende Fahrzeuge, sofern ein stehendes Fahrzeug als solches erkannt wird und das eigene Fahrzeug innerhalb der Systemgrenzen von ACC komfortabel hinter dem stehenden Fahrzeug abgebremst werden kann. ACC führt keine Notbremsung durch → Abb. 1 .

Die Reaktion auf stehende Fahrzeuge ist ausstattungsabhängig und nicht in allen Ländern verfügbar.

ACC ein- und ausschalten

Volkswagen ID.3 Abb. 1 Linke Seite des Multifunktionslenkrads.
Abb. 1 Linke Seite des Multifunktionslenkrads.

Einschalten

  1. Taste drücken.

ACC regelt noch nicht.

Regelung beginnen

  1. Während der Vorwärtsfahrt Taste drücken.

ACC speichert die aktuelle Geschwindigkeit und hält den eingestellten Abstand. Wenn die aktuelle Geschwindigkeit außerhalb des vorgegebenen Geschwindigkeitsbereichs liegt, stellt ACC die Mindestgeschwindigkeit bei langsamerer Fahrt oder die Höchstgeschwindigkeit bei schnellerer Fahrt ein.

Außerdem werden ASR Sport und ausstattungsabhängig ESC Sport deaktiviert.

Je nach Fahrsituation leuchten folgende Kontrollleuchten:

ACC regelt, kein vorausfahrendes Fahrzeug erkannt.

ACC regelt, vorausfahrendes Fahrzeug erkannt.

Wenn ACC nicht regelt, leuchten die Kontrollleuchten grau.

Regelung abbrechen

  1. Taste  kurz drücken.

    Oder: Bremspedal treten.

    Die der Fahrsituation entsprechende Kontrollleuchte leuchtet grau, Geschwindigkeit und Abstand bleiben gespeichert.

    Wenn ASR Sport aktiviert wird, wird die Regelung automatisch abgebrochen.

Regelung wieder aufnehmen

  1. Taste drücken.

    ACC übernimmt die zuletzt eingestellte Geschwindigkeit und den zuletzt eingestellten Abstand. Das Display des Kombi-Instruments zeigt die eingestellte Geschwindigkeit, es leuchtet die der Fahrsituation entsprechende Kontrollleuchte.

Ausschalten

  1. Taste  lang drücken.

    Die eingestellte Geschwindigkeit wird gelöscht.

Zu anderen Fahrerassistenzsystemen wechseln

Sie können ausstattungsabhängig zu folgenden Fahrerassistenzsystemen wechseln:

  • Geschwindigkeitsbegrenzer.
  1. Taste drücken oder über die Taste wischen.
  2. Um das gewünschte System auszuwählen, nach links oder rechts wischen.
  3. Taste drücken.

ACC einstellen

Abstand einstellen

Volkswagen ID.3 Abb. 1 Im Display des Kombi-Instruments: Eingestellter Abstand bei Regelung (Prinzipdarstellung).
Abb. 1 Im Display des Kombi-Instruments: Eingestellter Abstand bei Regelung (Prinzipdarstellung).

Sie können den Abstand in fünf Stufen von sehr klein bis sehr groß einstellen:

  1. Taste drücken.
  2. Taste oder drücken oder vertikal über den Tastenbereich von  bis oder wischen.

Oder: Taste so oft drücken, bis der gewünschte Abstand eingestellt ist.

Das Display des Kombi-Instruments zeigt die eingestellte Stufe → Abb. 1 (1) . Beachten Sie länderspezifische Vorschriften für den Mindestabstand.

Sie können im Assistenten-Menü des Infotainment-Systems einstellen, ob Sie die Regelung mit dem bei Fahrtende eingestellten Abstand oder einem vorgewählten Abstand beginnen möchten.

Geschwindigkeit einstellen

Sie können die gespeicherte Geschwindigkeit innerhalb des vorgegebenen Geschwindigkeitsbereichs über die Tasten am Multifunktionslenkrad wie folgt einstellen:

+ 1 km/h (1 mph): Taste leicht drücken.

- 1 km/h (1 mph): Taste leicht drücken.

+ 10 km/h (5 mph): Taste stark drücken oder von unten nach oben über die Taste wischen. Erstmaliges Betätigen wechselt zur nächstgrößeren Zehnerstelle (km/h) oder Fünferstelle (mph).

- 10 km/h (5 mph): Taste stark drücken oder von oben nach unten über die Taste wischen. Erstmaliges Betätigen wechselt zur nächstkleineren Zehnerstelle (km/h) oder Fünferstelle (mph).

Um die gespeicherte Geschwindigkeit kontinuierlich zu verändern, die jeweilige Taste gedrückt halten.

WARNUNG

ACC kann nicht alle Fahrsituationen richtig erkennen. Wenn der Mindestabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschritten wird oder wenn die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen vorausfahrendem Fahrzeug und dem eigenen Fahrzeug so groß ist, dass die Geschwindigkeitsreduzierung durch ACC nicht ausreicht, besteht die Gefahr von Auffahrunfällen. Dies kann zu schweren Verletzungen bis hin zum Tod führen.

  • Seien Sie jederzeit bereit, das Fahrzeug selbsttätig abzubremsen.
  • Um die Geschwindigkeits- und Distanzregelung zu übersteuern, treten Sie das Gaspedal. ACC bremst in diesem Fall nicht selbsttätig.
  • Halten Sie länderspezifische Vorschriften bezüglich des Mindestabstands ein.
  • Stellen Sie bei Nässe, Schnee oder schlechter Sicht stets einen größeren Abstand ein.

Regelungsverhalten einstellen

Sie können beeinflussen, wie sportlich ACC regelt:

  • Fahrzeuge mit Fahrprofilauswahl: Gewünschtes Fahrprofil einstellen.
  • Fahrzeuge ohne Fahrprofilauswahl: Gewünschtes Fahrprogramm im Assistenten-Menü des Infotainment-Systems einstellen.

Einige Einstellungen können in den Benutzerkonten der Personalisierung gespeichert werden und sich bei einem Wechsel des Benutzerkontos automatisch ändern.

Problemlösungen

ACC nicht verfügbar

Die Kontrollleuchte leuchtet gelb.

  • Der Radarsensor ist verschmutzt. Radarsensor reinigen (→ Fahrzeugpflege) .
  • Die Sicht des Radarsensors ist witterungsbedingt, z. B. durch Schnee, oder durch Waschmittelrückstände oder Beschichtungen beeinträchtigt. Radarsensor reinigen (→ Fahrzeugpflege) .
  • Die Sicht des Radarsensors ist durch Anbauteile, Kennzeichenträger mit Zierrahmen oder Aufkleber beeinträchtigt.

    Bereich um den Radarsensor freihalten (→ Zubehör und Ersatzteile) .

  • Der Radarsensor ist verstellt oder beschädigt, z. B. infolge einer Beschädigung der Fahrzeugfront. Prüfen, ob eine Beschädigung erkennbar ist (→ Zubehör und Ersatzteile) .
  • Störung oder Defekt. Fahrbereitschaft beenden und neu herstellen.
  • Es wurden Lackierarbeiten oder bauliche Veränderungen an der Fahrzeugfront vorgenommen (→ Reparaturen und technische Änderungen) .
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, einen hierfür qualifizierten Fachbetrieb aufsuchen. Volkswagen empfiehlt den Volkswagen Partner.

ACC funktioniert nicht erwartungsgemäß

  • Der Radarsensor ist verschmutzt. Radarsensor reinigen (→ Fahrzeugpflege) .
  • Die Ultraschallsensoren sind verschmutzt, verdeckt oder beschädigt. Ultraschallsensoren reinigen (→ Fahrzeugpflege) .

    Den Bereich um die Ultraschallsensoren freihalten und prüfen, ob eine Beschädigung erkennbar ist (→ Zubehör und Ersatzteile) .

  • Die Systemgrenzen sind nicht eingehalten (→ Automatische Distanzregelung (ACC)) .
  • Die Bremsen sind überhitzt, die Regelung wurde automatisch abgebrochen. Bremsen abkühlen lassen und Funktion erneut prüfen.
  • Wenn das Problem weiterhin besteht, einen hierfür qualifizierten Fachbetrieb aufsuchen. Volkswagen empfiehlt den Volkswagen Partner.

Je nach Funktionsstörung können zusätzliche Informationen im Fahrzeugstatus angezeigt werden (→ Menü Fahrzeugeinstellungen)

Die Regelung lässt sich nicht beginnen

Sicherstellen, dass folgende Voraussetzungen gegeben sind:

  • Die Bremslichter am Fahrzeug sind funktionsfähig.
  • Die Bremslichter am elektrisch angeschlossenen Fahrradträger sind funktionsfähig.
  • ESC regelt nicht.
  • Das Bremspedal ist nicht getreten.

Ungewohnte Geräusche während des automatischen Bremsvorgangs

Dies ist normal und stellt keine Störung dar.

Bedienfelder reagieren anders als erwartet

Feuchtigkeit, Schmutz und Fett können die Funktion der Bedienfelder einschränken.

  1. Bedienfelder immer sauber und trocken halten.

Einleitung zum Thema

Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung passt die Geschwindigkeit an erkannte Geschwindigkeitsbegrenzungen und den Streckenverlauf an, z. B. Kurven, Kreuzungen, Kreisverkehre.

Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung stellt eine Erweiterung von ACC dar und nutzt die Verkehrszeichenerkennung sowie die Navigationsdaten des Infotainment-Systems.

Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung ist ausstattungsabhängig und nicht in allen Ländern verfügbar.

Reaktion auf ein Stauende

Fahrzeuge mit Car2X-Technologie (ausstattungsabhängig und nicht in allen Ländern verfügbar) können mit anderen Fahrzeugen in ihrer Umgebung interagieren. Dadurch kann das eigene Fahrzeug über einen vorausliegenden Stau informiert werden und die Geschwindigkeit frühzeitig reduzieren.

Voraussetzungen:

  • Car2X ist im Infotainment-System aktiviert.
  • Die Reaktion auf Stauenden ist im Infotainment-System aktiviert (→ Vorausschauende Geschwindigkeitsregelung) .

WARNUNG

Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung kann die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht ersetzen und arbeitet ausschließlich innerhalb der Systemgrenzen. Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung kann nicht alle geltenden Höchstgeschwindigkeiten erkennen und möglicherweise nicht, verspätet oder unerwünscht reagieren.

Wenn Sie unachtsam sind, besteht die Gefahr von Unfällen und schweren Verletzungen bis hin zum Tod.

  • Bleiben Sie stets aufmerksam und verlassen Sie sich nicht allein auf das System. Die Verantwortung für die gespeicherte Geschwindigkeit liegt immer beim Fahrer.
  • Beachten Sie die Systemgrenzen (→ Vorausschauende Geschwindigkeitsregelung) .
  • Passen Sie die Geschwindigkeit immer den Sicht-, Wetter-, Fahrbahn- und Verkehrsverhältnissen an.
  • Halten Sie Navigationsdaten aktuell.
  • Beachten Sie stets die zulässige Höchstgeschwindigkeit.
  • Beachten Sie, dass durch das System geregelte Geschwindigkeiten nicht unbedingt Ihrem Fahrstil entsprechen.

Beachten Sie auch die Systemgrenzen und Hinweise von ACC

Systemgrenzen der vorausschauenden Geschwindigkeitsregelung

Neben den Systemgrenzen der Verkehrszeichenerkennung und den Systemgrenzen von ACC unterliegt die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung folgenden weiteren, systembedingten Grenzen:

  • Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung erkennt nur Verkehrszeichen, die eine Geschwindigkeitsbegrenzung anzeigen. Insbesondere beachtet die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung keine Vorfahrtsregeln und keine Verkehrsampeln.
  • Verkehrszeichen, die indirekt eine Geschwindigkeitsbegrenzung anzeigen, z. B. Ortseingangsschilder, werden nur auf Basis der Navigationsdaten erkannt.
  • Verkehrszeichen mit Zusatzzeichen, die z. B. eine zeitlich begrenzte Einschränkungen anzeigen, werden nur berücksichtigt, wenn sie in den Navigationsdaten enthalten sind.
  • Auf Straßen, die nicht oder nicht ausreichend genau in den Navigationsdaten verzeichnet sind, ist die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung nicht verfügbar.
  • Wenn eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Basis der Navigationsdaten angekündigt, von der Verkehrszeichenerkennung aber nicht erkannt wird, wird die angekündigte Geschwindigkeit auf die zuletzt gespeicherte Geschwindigkeit zurückgesetzt.
  • Die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung kann Geschwindigkeiten unterhalb der Mindestgeschwindigkeit nicht übernehmen (→ Automatische Distanzregelung (ACC))

Funktionseinschränkungen

In folgenden Situationen kann es passieren, dass die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung die gespeicherte Geschwindigkeit nicht, verspätet oder unerwartet verändert:

  • Die Verkehrszeichenerkennung ist gestört. Im Display des Kombi-Instruments wird keine Geschwindigkeitsbegrenzung angezeigt.
  • Verkehrszeichen werden nicht oder nicht korrekt erkannt.
  • Die Navigationsdaten sind veraltet.
  • Sie fahren ohne Routenführung.
  • Sie verlassen die durch die Navigation berechnete Route.
  • Die Fahrzeugposition kann aufgrund ungenauer GPS-Daten nicht korrekt ermittelt werden.

Vorausschauende Geschwindigkeitsregelung aktivieren

Sie können im Assistenten-Menü des Infotainment-Systems separat einstellen, auf welche Ereignisse das Fahrzeug reagieren soll:

  • Reaktion auf einen Streckenverlauf.
  • Reaktion auf zulässige Geschwindigkeiten.
  • Reaktion auf Stauenden.

Wenn Sie mindestens ein Ereignis aktiviert haben, wird die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung bei Einschalten von ACC automatisch mit eingeschaltet.

Mit vorausschauender Geschwindigkeitsregelung fahren

Displayanzeigen

Sobald das System eine Geschwindigkeitsbegrenzung erkannt hat oder auf Basis des Streckenverlaufs die Geschwindigkeit reduzieren wird, wird eine Meldung im Display des Kombi-Instruments angezeigt. Diese Meldung gibt den Grund und die Geschwindigkeit an, auf die das Fahrzeug regeln wird.

Regelung aufgrund einer Geschwindigkeitsbegrenzung.

Regelung aufgrund der Aufhebung einer Geschwindigkeitsbegrenzung.

Regelung aufgrund eines Kreisverkehrs.

Regelung aufgrund einer Kreuzung.

Regelung aufgrund des Streckenverlaufs.

Regelung aufgrund eines Stauendes.

Bei Regelung aufgrund einer Geschwindigkeitsbegrenzung wird die erkannte Geschwindigkeit als neue Wunschgeschwindigkeit gespeichert. Bei Regelung aufgrund des Streckenverlaufs beschleunigt das Fahrzeug im Anschluss wieder auf die zuvor gespeicherte Geschwindigkeit.

Angekündigte Kurvengeschwindigkeiten sind fahrprofilabhängig .

Geschwindigkeitsanpassung abbrechen

Während der Ankündigung:

  1. Taste drücken.

Während der Regelung:

  1. Taste drücken.

Angekündigte Geschwindigkeit anpassen

Die angekündigte Geschwindigkeit kann nur bei Regelung aufgrund einer Geschwindigkeitsbegrenzung angepasst werden.

+ 1 km/h (1 mph): Taste leicht drücken.

- 1 km/h (1 mph): Taste leicht drücken.

+ 10 km/h (5 mph): Taste stark drücken oder von unten nach oben über die Taste wischen. Erstmaliges Betätigen wechselt zur nächstgrößeren Zehnerstelle (km/h) oder Fünferstelle (mph).

- 10 km/h (5 mph): Taste stark drücken oder von oben nach unten über die Taste wischen. Erstmaliges Betätigen wechselt zur nächstkleineren Zehnerstelle (km/h) oder Fünferstelle (mph).

Wenn Sie die angekündigte Geschwindigkeit zu stark anpassen, wird die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung abgebrochen.

Wenn eine Geschwindigkeitsbegrenzung erkannt wird, passt die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung die gespeicherte Geschwindigkeit auch dann an, wenn ACC deaktiviert ist. Geregelt wird aber nicht.

Wenn auf einer Autobahn eine Geschwindigkeitsbegrenzung aufgehoben wird, wird automatisch die Richtgeschwindigkeit als Wunschgeschwindigkeit gespeichert. Wenn jedoch auf einer Autobahn ohne Geschwindigkeitsbegrenzung zuvor bereits eine höhere Geschwindigkeit gespeichert war, wird diese anstatt der Richtgeschwindigkeit übernommen.

Problemlösungen

Es wird eine Meldung angezeigt, dass die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung zurzeit oder in Ihrem Land nicht verfügbar ist

  1. Wenn die Meldung über längere Zeit angezeigt wird und die vorausschauende Geschwindigkeitsregelung in Ihrem Land verfügbar ist, einen hierfür qualifizierten Fachbetrieb aufsuchen. Volkswagen empfiehlt den Volkswagen Partner.

Je nach Funktionsstörung können zusätzliche Informationen im Fahrzeugstatus angezeigt werden (→ Menü Fahrzeugeinstellungen) .

Einleitung zum Thema

Der Notbremsassistent (Front Assist) kann drohende Frontkollisionen erkennen und vor diesen warnen. Zusätzlich kann das System beim Bremsen unterstützen und eine automatische Bremsung einleiten.

Front Assist kann helfen, Unfälle zu vermeiden, die Aufmerksamkeit des Fahrers jedoch nicht ersetzen.

Front Assist arbeitet ausschließlich innerhalb der Systemgrenzen. Warnzeitpunkte variieren in Abhängigkeit der Verkehrssituation und des Verhaltens des Fahrers.

Funktionsumfang

Front Assist umfasst ausstattungs- und länderabhängig folgende erweiternde Funktionen:

  • Fußgängererkennung.
  • Radfahrererkennung.
  • Ausweichunterstützung.
  • Abbiegebremsfunktion.

Die genannten Funktionen sind automatisch aktiv, wenn Front Assist eingeschaltet ist.

Erkennbare Objekte

Front Assist kann ausstattungs- und länderabhängig folgende Objekte erkennen:

  • Fahrzeuge.
  • Zweiräder.
  •  Fußgänger.

Mit Front Assist fahren

Sie können automatische Bremseingriffe abbrechen, indem Sie lenken oder das Gaspedal treten.

Sie können automatische Lenkeingriffe abbrechen, indem Sie gegenlenken.

Automatischer Bremsvorgang

Front Assist kann das Fahrzeug bis in den Stillstand verzögern. Das Fahrzeug wird anschließend nicht dauerhaft gehalten. Bremspedal treten! Während eines automatischen Bremsvorgangs fühlt sich das Bremspedal härter an.

WARNUNG

Front Assist kann die Aufmerksamkeit des Fahrers nicht ersetzen und arbeitet ausschließlich innerhalb der Systemgrenzen. Front Assist kann nicht alle Fahrsituationen erkennen und möglicherweise nicht, verspätet oder unerwünscht reagieren. Wenn Sie unachtsam sind, besteht die Gefahr von Unfällen und schweren Verletzungen bis hin zum Tod.

  • Bleiben Sie stets aufmerksam und verlassen Sie sich nicht allein auf das System. Die Verantwortung für alle Fahraufgaben liegt immer beim Fahrer.
  • Beachten Sie die Systemgrenzen (→ Notbremsassistent (Front Assist)) .
  • Passen Sie Geschwindigkeit und Abstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen immer den Sicht-, Wetter-, Fahrbahnund Verkehrsverhältnissen an.
  • Erwägen Sie, automatische Eingriffe des Front Assist bei Bedarf abzubrechen.
  • Wenn Front Assist warnt, bremsen Sie das Fahrzeug abhängig von der Verkehrssituation sofort ab oder weichen Sie dem Hindernis aus.
  • Wenn Sie sich unsicher sind, über welche ausstattungs- und länderabhängig enthaltenen Funktionen das Fahrzeug verfügt, erkundigen Sie sich vor Fahrtantritt bei einem hierfür qualifizierten Fachbetrieb darüber.

    Volkswagen empfiehlt den Volkswagen Partner.

Volkswagen ID.3 (E11, E12) 2020-2024 Betriebsanleitung

Systemgrenzen von ACC

Aktuelle Seiten

Beginning midst our that fourth appear above of over, set our won’t beast god god dominion our winged fruit image

© 2020-2024 Urheberrechte de.vw-id3.com